Gemeinde & Irrgarten Altjeßnitz
Irrgarten Altjeßnitz
Sie sind hier: Startseite  >> 

Gemeinde & Irrgarten Altjeßnitz

Altjeßnitz, ein kleines Dorf mit heute ca. 500 Einwohnern, im Kreis Bitterfeld gelegen, ist weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannt und zieht jährlich viele tausend Besucher aus nah und fern an.

Der Eingang zum Irrgarten Altjeßnitz

Der Grund dafür ist der dortige Irrgarten: ein Heckenlabyrinth, das in seiner Größe und Form einzigartig in ganz Deutschland ist. Mit einer Fläche von ca. 2600 Quadratmetern ist er der größte und älteste noch erhaltene historische Irrgarten Deutschlands.

Er liegt am Ortsrand inmitten eines sehr schönen knapp 4 Hektar großen Parks mit einem wertvollen alten Baumbestand. Besonders erwähnenswert ist auch die im Park gelegene kleine, im romanischen Stil erbaute Kirche. Mit der Umrahmung durch die Bäume bietet sie ein eindrucksvolles Bild altehrwürdiger Schönheit.

Der Park wurde in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts angelegt, er steht unter Denkmalschutz und wird von der Gemeinde Altjeßnitz gepflegt und verwaltet. Eine Attraktion besonderer Art ist das Parkfest, das alljährlich an einem Wochenende im August stattfindet, es ist ein Höhepunkt im Leben des Dorfes und der gesamten Umgebung. Im Jahre 1994 kamen allein an diesen Festtagen ca. 4000 Besucher.

Gemeinde Altjeßnitz * Hauptstraße 8 * 06800 Altjeßnitz
© 2006
bitterfeld-online.de